Handlettering

[Handlettering] Typografie(n) im September

Vor allem im September war ich wieder sehr aktiv auf Instagram und habe meiner Kreativität freien Lauf gelassen. Wenn ihr mich fragt, woher ich meine Inspiration ziehe, kann ich klar und deutlich Pinterest nennen. Da könnte ich mich verlieren. Es gibt scheinbar unendlich viele, großartige Handletterings, Schriftarten, Zitate und Typografien. Ich kann stundenlang stöbern und pinnen. Herzchen geben und mich inspirieren lassen. Wie ihr merken werdet oder, solltet ihr mir auf Instagram folgen, bereits gemerkt habt, verändere ich immer wieder die Art, wie ich meine Ergebnisse präsentiere. Die wunderbaren Fotos und Muster stammen zum Großteil aus der Flow.

Seit ich diese Zeitschrift zufälligerweise entdeckt habe, habe ich keine Ausgabe mehr verpasst. Immer wieder bin ich ganz entzückt, wie wunderschön diese Zeitschrift illustriert ist. Das ist auch der Grund, warum ich sie nicht einfach lieblos im Regal einstauben lasse, sondern einfach in meinen Fotos integriere. Damit wären wir auch bei einer weiteren heißgeliebten Inspirationsquelle. Die Flow. Wer die Zeitschrift kennt, wird wissen, was ich meine und wer sie nicht kennt, sollte, beim nächsten Besuch in der Buchhaltung mal einen Blick reinwerfen. Es wird sich lohnen für alle, deren Herz genauso sehr für schöne Illustrationen und Design schlägt.

Bei der Typografie, wie auch überall – Übung macht den Meister

Ich weiß, ich weiß, aber ich kann das Rad nicht neu erfinden. Das einzige, was wirklich hilft ist üben. Das ist ja eigentlich jedem von selbst klar, aber ich zumindest will das meistens gar nicht einsehen. Ich durchforste Pinterest und bin überwältigt von dem Talent wildfremder Menschen. Dass die höchst wahrscheinlich schon unendlich viele Versionen davon gemacht haben und schon jahrelange Erfahrung haben, blende ich dann einfach mal geschickt aus. Eigentlich weiß ich ja ganz genau, dass sich vergleichen nichts bringt, aber ich bin einfach eine kleine Perfektionistin. Ich will das auch so toll können. Und natürlich sehe ich bei mir überall kleine Fehler. Aber ich arbeite an mir und versuche darüber hinweg zu sehen. Denn eigentlich weiß ich ja, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ein lustiger Fakt nebenbei ist, dass ich das erste Bild in diesem Post zuerst ganz schrecklich fand und kurz davor war, es zerknäult im Mülleimer verschwinden zu lassen. Mein Lieblingsmensch hat mich davon abgehalten und mich ermuntert, es trotzdem zu teilen. Et voilà, es war das beliebteste Bild, das ich je auf Instagram geteilt habe. Uiii, das hätte ich niemals gedacht. Vielleicht sollte ich doch nicht ganz so hart mit mir selbst ins Gericht gehen. Wie gesagt, ich arbeite daran.

Zur Orientierung

Die Bilder, die ihr hier in groß seht, sind die vier beliebstesten Bilder im September. Um aber alle noch einmal zu archivieren, seht ihr in klein auch alle anderen Typografien, die ich mit euch im September geteilt habe.

Habt einen schönen Start in die Woche, meine Lieben. ♥

Schrift

 

Follow